Israel: Kriegsdienstverweigerin Hallel Rabin inhaftiert


Die 19-jährige Kriegsdienstverweigerin Hallel Rabin wurde am 19. Oktober 2020 zu 25 Tagen Haft im Militärgefängnis verurteilt. Es ist ihre dritte Verurteilung. Sie hat bereits zwei Haftstrafen mit insgesamt 25 Tagen Gefängnis verbüßt.

 

Eine vorformulierte E-Mail mit der Forderung nach ihrer Freilassung an den israelischen Verteidigungsminister kann bis zum 13. November über die WRI verschickt werden:

https://wri-irg.org/en/programmes/rrtk/co-support-email/2020/release-conscientious-objector-hallel-rabin

 

Am 19. Oktober war Hallel Rabin zum dritten Mal zum Einberufungsbüro in Tel-Hashomer gegangen. Sie wiederholte hier ihre Weigerung, zur Armee zu gehen. Daraufhin wurde sie angeklagt und zu 25 Tagen Haft im Militärgefängnis verurteilt.

 

In ihrer Verweigerungserklärung schreibt Hallel Rabin: "Ich bin mit den Werten von Freiheit, Mitgefühl und Liebe erzogen worden. Für die Versklavung einer anderen Nation zu kämpfen widerspricht diesen Werten. Zu lange haben sich die guten Menschen Israels bereit erklärt, sich an den Gräueltaten der Besatzung zu beteiligen. Auch wenn ich weiß, dass meine Verweigerung nur persönlich von mir durchgeführt wird und ein kleines Zeichen ist, möchte ich die Veränderung anstoßen, die ich in der Welt sehen will und zeigen, dass ein anderer Weg möglich ist."

 

Die War Resisters’ International und die DFG-VK fordern die unverzügliche Freilassung der Kriegsdienstverweigerin Hallel Rabin. Sich dem Töten zu verweigern ist kein Verbrechen!

 

Weitere Informationen in deutscher Sprache bei Connection e.V.

https://de.connection-ev.org/article:israel-kriegsdienstverweigerin-hallel-rabin-inhaftiert

 

Weitere Informationen in englischer Sprache bei der War Resisters' International

https://wri-irg.org/en/programmes/rrtk/co-action-alert/2020/israel-conscientious-objector-hallel-rabin-imprisoned

 

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram