Ulli-Thiel-Friedenspreis

Der Ulli-Thiel-Friedenspreis richtet sich an Einzelpersonen, Klassen, Arbeitsgruppen und Schulen aller Alters-und Klassenstufen. Veranstalter des Preises sind der DFG-VK-Landesverband Baden-Württemberg, die evangelische Landeskirche in Baden und pax an -Werkstatt für Pazifismus, Friedenspädagogik und Völkerverständigung, Sie möchten mit dem Preis die Friedensbildung an den baden-württembergischen Schulen stärken und die regelmäßigen Klimaproteste insbesondere der SchülerInnen würdigen und unterstützen.

Für den Ulli-Thiel-Friedenspreis kann ein freies Friedensthema eingereicht werden, das in den baden-württembergischen Bildungsplänen verankert ist. Es können Arbeiten in Form von Bildern, Plakaten, Kunstwerken, Collagen, Videos, Audiodateien, Unterrichtseinheiten, Projekten, Gedichten, Texte, Songs u.a. eingereicht werden. Sie orientieren sich an dem von Ulli-Thiel erfundenen Motto „Frieden schaffen ohne Waffen“. Ulli Thiel (1943 –2014) war Pazifist, Sonderschullehrer an der Erich-Kästner-Schule für hör-und sprachgeschädigte Kinder und Jugendliche in Karlsruhe und bis zu seinem Tod 2014 Mitglied der GEW Baden-Württemberg. Seinem P azifismus folgend engagierte sich auch in der landeskirchlichen Friedensarbeit und im Beirat der Arbeitsstelle Frieden. Er war jahrzehntelang mit seiner Frau Sonnhild in der Friedensbewegung, insbesondere in der DFG-VK, aktiv und schuf das Motto „Frieden schaffen ohne Waffen“. Er war Ideengeber der Menschenkette von Stuttgart nach Neu-Ulm am 22. Oktober 1983, der größten Aktion der Friedensbewegung in Deutschland mit 400.000 Menschen.

Flyer Ulli-Thiel-FriedenspreisSWR2 hat über die Verleihung des Ulli Thiel Friedenspreises einen Radiobericht gesendet, den man hier nachhören kann.

Wie es trotz aller Widrigkeiten gelang, die Menschenkette zu organisieren und welche Hürden überwunden wurden, zeigt der Film "Die Menschenkette von Stuttgart nach Neu-Ulm 1983". Darin kommen Sonnhild Thiel und weitere Zeitzeug*innen zu Wort.

Details zum Preis, zur Bewerbung und zu den Preisgeldern erfahrt ihr auf der Internetseite des Ulli-Thiel-Friedenspreises.

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram